Fenster verkleinern

 

Sie haben folgendes Produkt für eine Anfrage vorgemerkt:

 

 

Hier geht es direkt zum Kontaktformular

 

ept unterstützt den Sport- nicht nur im Unternehmen sondern auch in der Region

Regen zum Anfang und Ende – dazwischen Hochleistung und Glücksgefühle

Triathlet beim Einlauf ins Ziel
Erschöpfter Triathlet: Die abwechslungsreichen Strecken forderten von allen Teilnehmern Höchstleistung
Interview mit Tamara Hitz
Die Siegerin der Damen-Regionalliga: Tamara Hitz im Interview
Das Tri-Team Schongau läuft im Ziel ein
Trotz vierten Platz glücklich ins Ziel gekommen: Das Volllast Tri-Team Schongau
Gestern fand der siebte Schongau Triathlon statt und ept war mit dabei – wenn dieses Jahr auch nur als Sponsor.

Um 9 Uhr ging es los: Die Männer der Regionalliga sowie Bayerische Meisterschaft in der olympischen Distanz bildeten den Anfang. 10 Minuten später sprangen die Damen ins kühle Nass.
10:30 Uhr konnten sich dann auch endlich die Sprinter in Startposition begeben.

Beim Auftakt-Schwimmen fühlte sich der 20 Grad warme Lech bei dem Regenwetter gar nicht mal so kühl an. 1500 Meter galt es für die 15 Männer- und neun Frauenteams in der olympischen Distanz zurück zu legen. Danach wurde sich auf das Fahrrad geschwungen. Leider forderte die nasse Fahrbahn Opfer: So rutschten Kornelia Saal und Teamkollegin Nina Koller (Beide vom Volllast Tri-Team Schongau) auf dem feuchten Asphalt aus und büßten damit Plätze ein - und landeten dadurch auf den unglücklichen vierten Platz. Der Sieg ging an die Immenstädterinnen vom "Kult 1983 - Racing Aloha Immenstadt", angeführt von Siegerin Tamara Hitz bei einer Gesamtzeit von 2:14.09,5 Stunden.
Ein glücklicher Triathlet war Niklas Hirmke vom RSV Freilassing Triathlon: Er erkämpfte sich beim Radanstieg einen großen Vorsprung und gewann als Sieger der Regionalliga-Herren den Wettkampf mit einer Gesamtzeit von 1:58.12,3 Stunden. Platz zwei ging an seinen Teamkollegen Herbert Enzinger.

Ins Staunen kamen die Zuschauer am Frauentor: Einer der ältesten Teilnehmer, Uli Mutscheller (RSC Kempten) ließ seine jüngeren Konkurrenten hinter sich. Der 51-jährige siegte in einer Zeit von 2:09.17,5 Stunden auf der olympischen Distanz. Kurze Zeit später lief seine Frau Sigrid Mutscheller als Siegerin bei den Damen ein.

Weitere Sieger sind in der Sprint-Distanz Johannes Haack von Post SV Weilheim (01:03:46,2) und Alexandra Vogel (01:13:49,1) vom HSV Weimar Triathlon.
Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel siegte in der Sprint-Distanz Staffel mit einer Zeit von 01:07:33,0.
ept unterstützt den Sport: Nicht nur im Unternehmen, sondern auch in der Region.
Neben dem Schongau Triathlon sponsert die ept GmbH zudem folgende Vereine:

- EC Peiting
- Tennisclub Peiting
- Judoabteilung Peiting
- EV Füssen
- SV Prem
-TSV Schwabbruck
-TSV Schongau Handball
- Feuerwehren Ostallgäu
ept at facebookept at instagramept at twitterept at youtubeept at xing
Produktfinder

Finden Sie den passenden Steckverbinder für Ihre Anforderungen


Produktfinder starten

Kostenfreie Muster / 3D-Daten

Anfassen erlaubt - jetzt hier gratis anfordern!

Kontakt ept GmbH
Zentrale+49 (0) 8861 / 2501 0+49 (0) 8861 / 5507sales@ept.deBergwerkstr. 50
86971 Peiting, Germany
Vertriebspartner weltweit

Portrait Newsletter Popup 2500px

Jetzt zum EPT Newsletter anmelden und gratis Whitepaper "Robustheit bei Steckverbindern" erhalten!

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.