Fenster verkleinern

 

Sie haben folgendes Produkt für eine Anfrage vorgemerkt:

 

 

Hier geht es direkt zum Kontaktformular

 

ept unterstützt den Sport- nicht nur im Unternehmen sondern auch in der Region

Regen zum Anfang und Ende – dazwischen Hochleistung und Glücksgefühle

Triathlet beim Einlauf ins Ziel
Erschöpfter Triathlet: Die abwechslungsreichen Strecken forderten von allen Teilnehmern Höchstleistung
Interview mit Tamara Hitz
Die Siegerin der Damen-Regionalliga: Tamara Hitz im Interview
Das Tri-Team Schongau läuft im Ziel ein
Trotz vierten Platz glücklich ins Ziel gekommen: Das Volllast Tri-Team Schongau
Gestern fand der siebte Schongau Triathlon statt und ept war mit dabei – wenn dieses Jahr auch nur als Sponsor.

Um 9 Uhr ging es los: Die Männer der Regionalliga sowie Bayerische Meisterschaft in der olympischen Distanz bildeten den Anfang. 10 Minuten später sprangen die Damen ins kühle Nass.
10:30 Uhr konnten sich dann auch endlich die Sprinter in Startposition begeben.

Beim Auftakt-Schwimmen fühlte sich der 20 Grad warme Lech bei dem Regenwetter gar nicht mal so kühl an. 1500 Meter galt es für die 15 Männer- und neun Frauenteams in der olympischen Distanz zurück zu legen. Danach wurde sich auf das Fahrrad geschwungen. Leider forderte die nasse Fahrbahn Opfer: So rutschten Kornelia Saal und Teamkollegin Nina Koller (Beide vom Volllast Tri-Team Schongau) auf dem feuchten Asphalt aus und büßten damit Plätze ein - und landeten dadurch auf den unglücklichen vierten Platz. Der Sieg ging an die Immenstädterinnen vom "Kult 1983 - Racing Aloha Immenstadt", angeführt von Siegerin Tamara Hitz bei einer Gesamtzeit von 2:14.09,5 Stunden.
Ein glücklicher Triathlet war Niklas Hirmke vom RSV Freilassing Triathlon: Er erkämpfte sich beim Radanstieg einen großen Vorsprung und gewann als Sieger der Regionalliga-Herren den Wettkampf mit einer Gesamtzeit von 1:58.12,3 Stunden. Platz zwei ging an seinen Teamkollegen Herbert Enzinger.

Ins Staunen kamen die Zuschauer am Frauentor: Einer der ältesten Teilnehmer, Uli Mutscheller (RSC Kempten) ließ seine jüngeren Konkurrenten hinter sich. Der 51-jährige siegte in einer Zeit von 2:09.17,5 Stunden auf der olympischen Distanz. Kurze Zeit später lief seine Frau Sigrid Mutscheller als Siegerin bei den Damen ein.

Weitere Sieger sind in der Sprint-Distanz Johannes Haack von Post SV Weilheim (01:03:46,2) und Alexandra Vogel (01:13:49,1) vom HSV Weimar Triathlon.
Die Raiffeisenbank Pfaffenwinkel siegte in der Sprint-Distanz Staffel mit einer Zeit von 01:07:33,0.
ept unterstützt den Sport: Nicht nur im Unternehmen, sondern auch in der Region.
Neben dem Schongau Triathlon sponsert die ept GmbH zudem folgende Vereine:

- EC Peiting
- Tennisclub Peiting
- Judoabteilung Peiting
- EV Füssen
- SV Prem
-TSV Schwabbruck
-TSV Schongau Handball
- Feuerwehren Ostallgäu
ept at facebookept at googleplusept at twitterept at youtubeept at xing
Produktfinder

Finden Sie den passenden Steckverbinder für Ihre Anforderungen


Produktfinder starten

Kostenfreie Muster / 3D-Daten

Anfassen erlaubt - jetzt hier gratis anfordern!

Kontakt ept GmbH
Zentrale+49 (0) 8861 / 2501 0+49 (0) 8861 / 5507sales@ept.deBergwerkstr. 50
86971 Peiting, Germany
Vertriebspartner weltweit

Portrait Newsletter Popup 2500px

Jetzt zum EPT Newsletter anmelden und gratis Whitepaper "Robustheit bei Steckverbindern" erhalten!

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Sie sind hier:
nbsp;
facebookgoogleplustwitteryoutubexing