Fenster verkleinern

 

Sie haben folgendes Produkt für eine Anfrage vorgemerkt:

 

 

Hier geht es direkt zum Kontaktformular

 

ept connectors logo

Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration  (m/w/d)

Was lernt man in der Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration?

Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration
In deiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration lernst du die IT anhand echter Aufträge kennen. Du konzipierst und realisierst komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch die Integration von Hard- und Softwarekomponenten.
Du erlernst die Installation, Konfiguration und Inbetriebnahme von vernetzten informations- und telekommunikationstechnischen Systemen. Nach deiner Ausbildung bist du Ansprechpartner für unsere Mitarbeiter und richtest für sie Systeme nach den entsprechenden Anforderungen ein und betreibst und verwaltest diese im Nachhinein.
Dazu gehört auch, dass du bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und mit Hilfe von Diagnosesystemen erkennst und behebst.
Du berätst bei der Auswahl und dein Einsatz von Geräten und löst Anwendungs- und Systemprobleme. Nach deiner Ausbildung erstellst du Systemdokumentationen und führst Schulungen durch, bei denen du die Benutzer für externe Gefahren sensibilisierst und ihnen Soft- und Hardware erklärst.
Die Schwerpunkte deiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration sind
  • Geschäfts- und Leistungsprozesse
  • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken
  • Unterscheidung von Netzwerkarchitekturen
  • Zusammenstellen, Verbinden, Testen von Systemen
  • Rettung von Daten defekter Geräte
  • Erstellung von Systemlösungen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration dauert in der Regel 3 Jahre. Diesen Zeitraum verbringst du zum Großteil im Unternehmen und legst gemeinsam mit anderen Azubis das erste Mal Hand an Soft- und Hardware an.

In der Berufsschule München lernst du im Blockunterricht die Sprache der Programmierer kennen und wirst in Entwicklungsmethoden eingewiesen. Außerdem wirst du in Geschäftsprozesse und in die Auswertung von Informationsquellen eingeführt. Du triffst in der Schule ebenfalls auf deine alten Bekannten Deutsch und Englisch. Ebenso belegst du das Fach IT-Systeme und Programmierung und Anwedungsentwicklung. Alles wirst du benötigen, um komplexe Probleme lösen zu können und das Fachenglisch zu verstehen.

Abhängig von der Art deines Schulabschlusses, gibt es außerdem die Möglichkeit, die Ausbildungsdauer um bis zu sechs Monate zu verkürzen, je nach dem, mit welchen Schulabschluss du dich bewirbst.

Ausbildungsdauer 3 Jahre
reguläre Ausbildungsdauer zur Fachkraft für Lagerlogistik

Wie schließe ich die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration ab?

Um deine Ausbildung zum Fachinformatiker abzuschließen, musst du zum Ende deiner Ausbildung eine theoretische Prüfung ablegen und eine Projektarbeit anfertigen.
In höchstens 35 Stunden fertigst du diese Arbeit samt zugehöriger Dokumentation an. Als Projektthema kannst du entweder die Realisierung und Anpassung eines komplexen Systems der Informations- und Telekommunikationstechnik wählen, einschließlich Anforderungsanalyse, Planung, Angebotserstellung, Inbetriebnahme und Übergabe.

Oder du beschäftigst dich mit der Erweiterung eines solchen komplexen Systems und behandelst dabei die Einbindung von Komponenten in das Gesamtsystem. Dabei berücksichtigst du organisatorische und logistische Aspekte und führst eine genaue Planung durch samt Anforderungsanalyse, Planung, Angebotserstellung und Co.

Egal welche der beiden Möglichkeiten du wählst: deine Ausführung der Projektarbeit dokumentierst du mit praxisbezogenen Unterlagen und stellst anschließend dein Projekt in einer Präsentation samt Fachgespräch vor dem Prüfungsausschuss vor.

Was mache ich nach meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration?

Fachinformatiker für Systemintegration im Arbeitsalltag
Fachinformatiker für Systemintegration im Arbeitsalltag
Fachinformatiker für Systemintegration setzen fachspezifische Anforderungen in Hard- und Softwaresysteme um. Dabei bist du der Spezialist, der sich
in der komplexen Welt der Computernetzwerke bestens auskennt. Du stehst unseren Mitarbeiter für Rat und Tat zur Seite, berätst und führst sie in Software-Programme ein. Wie ein Detektiv spürst du Störungen im System auf und findest des Rätsels Lösung, damit alles wieder einwandfrei funktioniert. Du analysierst Kundenwünsche, wenn neue Hard- und Software benötigt wird: Was sind die Mindestanforderungen? Müssen die Systeme erweiterbar sein? Was eignet sich? Fachinformatiker für Systemintegration wissen auf diese Fragen eine Antwort und stellen genaue Bedarfspläne auf.


Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich als Fachinformatiker für Systemintegration?

Nach deiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration stehen dir verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten offen.
Beispielsweise kannst du dich zum Softwareentwickler oder IT-Projektkoordinator weiterbilden lassen.
Möchtest du dein technisches Wissen vertiefen, dann bietet sich die Techniker-Weiterbildung an. Bei dieser Weiterbildung erhältst du zusätzlich noch betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die dich dazu befähigen, in einer Führungsposition zu arbeiten.
Möchtest du dich mehr auf den das betriebswirtschaftliche Wissen konzentrieren anstatt auf das technische, dann kannst du den Fachwirt für Computer-Management ins Auge fassen.
Hast du ein (Fach-)Abitur und möchtest studieren, könnten die Studiengänge Informatik, Informationstechnologie oder Wirtschaftsinformatik für dich interessant sein.

Deine möglichen Weiterbildungen im Überblick:

  • Geprüfte/r Informatiker/in
  • Wirtschaftsinformatiker/in
  • Informatikfachwirt/in
  • Betriebswirt/in
  • (Duales) Studium

Ist die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration das Richtige für mich?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration passt zu dir, wenn du Techniker, Teamplayer und einen kleinen Perfektionisten in dir vereinst. Du kennst und interessierst dich für Technik und hast vielleicht sogar schon erste Berührungspunkte mit dem Programmieren und Coden gehabt. Du arbeitest immer sehr genau und konzentriert - denn du weißt, dass jeder fehlerhafte HTML-Code einen Befehl ins Leere laufen lässt. Werden neue Serversysteme oder andere Hardwarekomponenten eingeführt, arbeitest du gemeinsam und koordiniert im Team zusammen, denn dir ist bewusst, dass die Zeit drängt. Bei Kundenanfragen behältst du die Ruhe und hilfst ruhig und kompetent weiter. Du sprichst gerne vor Menschen und erklärst ihnen die Anwendung verschiedener Informations- und Telekommunikationstechniken und sensibilisierst sie für externe Schadsoftware und die Gefahren des World Wide Webs.

Wo arbeiten Fachinformatiker für Systemintegration?

Bei uns arbeitest du oft im Büro der IT-Abteilung und im Serverraum. Jedoch benötigen auch häufig deine Kollegen aus den unterschiedlichsten Abteilungen deine kompetente Unterstützung in Software-Fragen, weshalb du auf jeden Fall im Laufe der Zeit alle Ecken und Winkel von ept kennenlernen wirst.

Mit deiner Ausbildung kannst du außerdem in nahezu jedem Unternehmen, abhängig von der Branche, eine Anstellung finden. Denn du bist überall dort gefragt, wo mit Computern und Software gearbeitet wird. Egal ob Start-up, mittelständisches Unternehmen oder ein großer Konzern: Fachinformatiker für Systemintegration werden überall benötigt. Ebenso kannst du eine Anstellung als IT-Dienstleister bekommen, wo du oftmals im Außendienst Kunden betreust.
Fachinformatiker im Serverraum
Als Fachinformatiker bist du oft im Serverraum oder in anderen Büros unterwegs.

Welche Zukunftsaussichten habe ich als Fachinformatiker für Systemintegration?

Weder heute noch in Zukunft werden wohl Unternehmen auf moderne Soft- und Hardware verzichten können.
Fähige Fachinformatiker, die Netzwerke einrichten und betreuen können, werden deshalb immer gefragt sein. Im Klartext heißt das: Der Beruf Fachinformatiker für Sytemintegration hat geniale Zukunftsaussichten.

Wie werde ich Fachinformatiker für Systemintegration?

Du möchtest Fachinformatiker für Systemintegration werden? Klasse!
Möchtest du dich bei uns bewerben, musst du bitte folgendes beachten:

  • Bewirb dich mit Erhalt des Jahreszeugnisses bis Ende August für den Ausbildungsbeginn im folgenden Jahr.
  • Schreibe eine aussagekräftige Bewerbung und erzähl uns, warum diese Ausbildung genau das Richtige für dich ist.
  • Erstelle einen Lebenslauf und hänge diesen samt deiner letzten beiden Zeugnisse sowie Praktikumsbestätigungen an dein Anschreiben an.
  • Schick deine Bewerbung per Post oder per E-Mail an uns.
2299 DeiningerBarbara 34x27
Schicke deine Bewerbung per Post an:

ept GmbH
Personalabteilung
Bergwerkstr. 50
86971 Peiting

oder per E-Mail an:

personal@ept.de

Gerne steht dir Barbara Deininger als deine Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Hier findest du deine Ausbildung im Überblick.

Du möchtest dich über weitere Ausbildungsmöglichkeiten bei ept informieren? Dann geht's hier entlang.
ept Ausbildung Fachinformatiker Programmierer.JPGept Ausbildung Fachinformatiker Programmierer
Fachinformatiker PC Kundenservice.PNGFachinformatiker PC Kundenservice
ept Ausbildung FAchinformatiker Systemintegration Hardware.JPGept Ausbildung FAchinformatiker Systemintegration Hardware
ept Ausbildung Serverraum.JPGept Ausbildung Serverraum
Kontakt ept GmbH
Personalabteilung+49 (0) 8861 / 2501 0+49 (0) 8861 / 6833 2personal@ept.deBergwerkstr. 50
86971 Peiting, Germany
ept aktuell

38 Auszubildenden und Duale Studenten beginnen dieses Jahr ihre Ausbildung  bei ept
31. Juli 2019 Peiting
10 Jahre Ferienprogramm bei ept
23. Juli 2019 Peiting
ept-Ratespiel: Das sind die drei Gewinner
22. Juli 2019 Peiting, Buching
Azubis feiern Ausbildungs-Abschluss
Mai/Juni 2019 Peiting, Buching
Ausbildung zum Ausprobieren: Tag der Ausbildung bei ept
Sie sind hier:
nbsp;
facebookInstagramtwitteryoutubexingLinkedIn