Fenster verkleinern

 

Sie haben folgendes Produkt für eine Anfrage vorgemerkt:

 

 

Hier geht es direkt zum Kontaktformular

 

English
Welcome!Would you like to switch to US-Version?YesNo

Varpol Stift- & Buchsenleisten

Hochwertig, variabel und robust
VarPol Stift- und Buchsenleisten von ept bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Leiterplatten miteinander zu verbinden. 1-reihig oder 2-reihig, variable Kontaktzahl, verschiedene Anschlusslängen, gerade oder gewinkelt - Sie haben die Wahl! Darüber hinaus können die Leisten nahtlos aneinander gereiht werden.
Die bewährte Tcom press®-Einpresszone bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, den Lötprozess zu eliminieren und dabei wesentlich an Kontaktierungssicherheit zu gewinnen.

  • Große Auswahl an Kontakt- bzw. Anschlusslängen
  • Auswahl an Gütestufen: 50 und 250 Steckzyklen
  • Leisten aneinander anreihbar
  • einfache und kostengünstige Verarbeitung
  • Einpresszone in Tcom press®

Weitere Informationen zu Varpol

Stapeln mit Varpol

Mit VarPol Stift- und Buchsenleisten in Einpresstechnik lassen sich Leiterplatten überaus variabel parallel miteinander verbinden:

  • Leiterplattenabstand von 11.45 mm bis zu 35.45 mm durch verschiedene Anschlusslängen der Stiftleiste
  • 1-reihig oder 2-reihig
  • Anzahl der Kontakte beliebig wählbar (nach oben hin offen, da die Steckverbinder ohne Verlust eines Rasters aneinander gereiht werden können)
  • Übergabezone möglich
  • Federleiste in Löt- oder Einpresstechnik

Die Kontaktierung des Steckverbinders mit der Leiterplatte durch Einpresstechnik ermöglicht eine äußerst robuste und widerstandsfähige Verbindung. Qualitativ hochwertige Einpressverbindungen, wie mit dem Tcom press® von ept, bieten nachgewiesenermaßen eine bessere Kontaktsicherheit als Lötverbindungen. Die beim Einpressen entstehende Kaltverschweißung zwischen Kontakt und Leiterplattenloch ist mechanisch sehr stabil und elektrisch hochwertig. Die Verarbeitung mit entsprechenden und von ept angebotenen Verarbeitungswerkzeugen ist denkbar einfach und prozesssicher.

Außerdem ist das Stapeln mehrerer Leiterplatten übereinander möglich, indem Federleisten mit entsprechenden Anschlusskontakten verwendet werden. Hierbei sind Leiterplattenabstände von 11.45 mm bis zu 19.35 mm realisierbar. Die Verwendung eines Führungskörpers auf der Unterseite der oberen Leiterplatte unterstützt zudem die stabile Kontaktführung und vermeidet somit Fehlsteckungen.

Neben der parallelen Verbindung von Leiterplatten bieten gewinkelte Stiftleisten die Möglichkeit, rechtwinklige Verbindungen realisieren zu können - und das mit derselben Variabilität und Zuverlässigkeit.

 

System: VarPol-Federleiste / VarPol-Stiftleiste

 

 

System: VarPol-Federleiste / VarPol-Federleiste ohne Führungskörper

 

zu den VarPol-Produkten

Username:

Kontakt

ept GmbH

+ 49 (0) 8861 / 2501 0
+ 49 (0) 8861 / 5507
Bergwerkstr. 50
86971 Peiting, GERMANY

Anfrage

Schnellkontakt

oder hier zur detaillierten Anfrage

Felder mit * sind Pflichtfelder.

E-Mail *

Interesse an

Ihre Nachricht